Fahrzeugbeschaffung verzögert sich

Veröffentlicht

Bei der Vorstandssitzung des Vereins am 14. März 2019 hat der Vorstand mit Bedauern beschlossen, dass die Aufnahme des Linienbetriebs des BürgerBusses verschoben werden muss. Eine optimistische Planung ging davon aus, dass im frühen Dezember 2019 der BürgerBus den Betrieb aufnehmen kann. Dieser Termin lässt sich nicht halten, da die Kaufsumme für den Bus nicht in diesem Jahr vollständig aufgebracht werden kann. Dies ist erst im nächsten Jahr möglich.

Die Aufnahme des Linienbetriebs wird daher für den ersten Schultag nach den Sommerferien 2020 geplant, dem frühesten Fahrplanwechseltermin der KVG Stade, die Genehmigungsinhaber und Betriebsführer der BürgerBus-Linie und somit als Unternehmer im Sinne des Personenbeförderungsgesetzes für die Durchführung des Verkehrs verantwortlich ist.