Vertrag mit der KVG Stade GmbH & Co.KG

Veröffentlicht

In der Vorstandssitzung am 17. April hat der Vorstand beschlossen, den notwendigen Vertrag mit der KVG abzuschließen.

Zu dem ersten Vertragsentwurf der KVG, der im Wesentlichen dem Mustervertrag folgte, der durch den Verein „Pro BürgerBus Niedersachsen e.V.“  empfohlen ist, waren noch offene Fragen zu klären. Dies geschah in einer etwa 90 Minuten dauernden Besprechung am 15. April 2019 mit 4 Vertretern der KVG. Der Verein wurde durch den Vorsitzenden und stv. Vorsitzenden vertreten.

Die KVG hat dankenswerterweise in der Besprechung einigen Änderungen im Vertrag zugestimmt. Nun hat der Vorstand den Abschluss des geänderten Vertrags beschlossen.

Das Verkehrsunternehmen KVG Stade GmbH & Co.KG ist Genehmigungsinhaber und Betriebsführer der BürgerBus-Linie 2935 des BürgerBus-Vereins der Samtgemeinde Apensen und somit als Unternehmer im Sinne des Personenbeförderungsgesetzes für die Durchführung des Verkehrs verantwortlich.

Die KVG ermächtigt den BürgerBus-Verein der Samtgemeinde Apensen, den Betrieb der Linie 2935 selbständig auf eigene Rechnung und in eigener Verantwortung mit ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrern durchzuführen.

Der BürgerBus-Verein stellt gem. Vertrag die KVG von allen Ansprüchen frei, die von Fahrgästen oder Dritten im Zusammenhang mit der Beförderung im BürgerBus geltend gemacht werden.