Auch kleine Mitbürger können mit dem BürgerBus sympathisieren

In der Nachbarschaft des Vereinsmitglieds Wolfgang Donkers werden Großeltern oft von ihrem Enkelkind (jünger als 6 Jahre) besucht.

Der kleine Tausendsassa scheint sich oft in Hoch- und Tiefbau-Vorhaben zu versuchen. Auf den BürgerBus aufmerksam geworden und nach wissensdurstiger Recherche (auch bei Wolfgang Donkers) beschloss er, eine BürgerBus-Haltestelle zu bauen. 

Das Ergebnis ist hier zu bewundern:

Hut ab!