Facharzt Herr Weinmann-Linne spendet einen halbautomatischen Defibrillator für den BürgerBus

Am Dienstag, den 5. Oktober, erhielt der BürgerBus ein neues Stück Ausrüstung: einen halbautomatischen Defibrillator. Und nicht nur das. Die Fahrerin und die Fahrer des BürgerBusses erhielten eine Schulung im Umgang mit dem Defibrillator und eine Erste-Hilfe-Auffrischung. Wie kam es dazu? (Der nachfolgende Bericht und das Foto stammen von Frau Susanne Greiser.)

Nach wie vor spricht Dietmar Greiser (Vorsitzender des BürgerBus Vereins Apensen e.V.)  regionale Unternehmen, Institutionen und BürgerInnen an, um die Anzahl der Mitgliedschaften und Sponsoren zu fördern. Ziel ist es, den Erhalt des BürgerBusses dauerhaft auf sicherere Beine zu stellen. Die positiven Berichterstattungen und Präsenzen zum einjährigen Bestehen mit Kaffee und Kuchen an der Haltestelle Zentrum (roter Platz) führten schon jetzt zu ansteigenden Fahrgastzahlen.

Auch der hiesige Facharzt Patrick Weinmann-Linne erklärte sich sofort bereit, den BürgerBus Verein Apensen zu unterstützen. Hierbei sah er eine große Chance, einen wichtigen Beitrag für den BürgerBus sowie für alle Bürger und Bürgerinnen der Samtgemeinde Apensen leisten zu können. Herrn Weinmann-Linne ist die kurzfristige Erstversorgung nach einem Unfall oder einem akuten häuslichen Notfall in der Samtgemeinde sehr wichtig. Hier stellt sich die benötigte Anfahrtszeit eines Rettungswagens immer wieder als großes Problem dar, da aufgrund der weitläufigen Ortschaften viel Zeit bis zum Einsatzort vergeht. Grundsätzlich sollte sichergestellt sein, dass nach einem Notruf der Einsatzort binnen 15 Minuten erreicht wird. Diese 15 Minuten können bei einem akuten Notfall schon zu spät sein. Ersthelfer müssen oft hilflos auf das Eintreffen des Arztes warten.

Insofern ist es Herrn Weinmann-Linne ein großes Anliegen, dass die Samtgemeinde mit möglichst vielen Defibrillatoren ausgestattet ist und über Erst-Helfer verfügt. Spontan bot Herr Weinmann-Linne die Kostenübernahme für einen halbautomatischen Defibrillator sowie eine entsprechende Einweisung und eines Erste-Hilfe-Kursus für die BürgerBus-FahrerIn an.

Am Dienstag fand nun die Übergabe des Defibrillators an den Vorsitzenden Dietmar Greiser des BürgerBus Vereins Apensen statt. Im Anschluss wurde die Einweisung des Defibrillators und ein Erste-Hilfe-Kurs durch Herrn Bernd Müller (BMBConsulting) durchgeführt. Ebenso organisierte Herr Weinmann-Linne den Veranstaltungsort unter Einhaltung eines Corona-Hygiene-Konzeptes und konnte hierfür Herrn Meikel Zabel (Baugeschäft-Zabel) gewinnen. Auch Herr Zabel zeigte sich von dem Vorhaben sehr angetan und stellte kostenfrei seine Halle für die Veranstaltung zur Verfügung.

(von links Dietmar Greiser (1. Vorsitzender des BürgerBus-Vereins Apensen), Patrick Weinmann-Linne (Facharzt für Allgemeinmedizin – Spender des Defibrillators und des Erste-Hilfe-Kurses), Meikel Zabel (Geschäftsführer Baugeschäft Zabel GmbH, der die kostenfreie Nutzung seiner Halle für den Kurs zur Verfügung stellte); Foto: Frau Susanne Greiser

 

Die BürgerBusfahrerIn waren sehr angetan von der gelungenen Veranstaltung. Es ist ein gutes Gefühl, im Notfall helfen zu können. Dietmar Greiser bedankte sich im Namen des BürgerBus Vereins Apensen e.V. bei Herrn Weinmann-Linne für seine großzügigen Spende und seine perfekte Organisation des Abends nebst Brötchen und Getränken. Dieses Engagement und die Übernahme sämtlicher Kosten bedarf einer besonderen Anerkennung.