Der BürgerBus-Verein strebt eine hohe Anzahl von Mitgliedern an. Der soziale Grundgedanke ist, dass durch eine hohe Zahl von Mitgliedern bei einem vergleichsweise geringen Mitgliedsbeitrag (derzeit € 20,- pro Jahr) die Betriebskosten für das Fahrzeug durch Mitgliedsbeiträge aufgebracht werden können. Dann müsste bei Nutzung der BürgerBus-Linie kein Fahrgeld erhoben werden.

Mit Stand 01. Fdebruar 2021 hat der Verein 89 Mitglieder.

_____________________________________________________________________

In der Samtgemeinde Apensen gibt es schätzungsweise 4.000 Haushalte.

Wäre jeder zweite Haushalt Mitglied im BürgerBus-Verein, hätte der Verein bei dem Mindestmitgliedsbeitrag von € 20,- im Jahr jährliche Einnahmen von 40.000,- €.

Damit könnte der Betrieb des BürgerBusses ohne Erhebung eines Beförderungsentgelts finanziert werden.


Zugegeben: das klingt utopisch, ist aber sozial gedacht. Und wäre schon schön!

Viele überschaubare Beiträge machten es möglich.

Wer (passives oder Förder-) Mitglied werden möchte, kann sich unter „Apensen@Buergerbus-Apensen.de“ an den Verein wenden.

Hier finden Sie den Mitgliedsantrag: Aufnahmeantrag-Stand-Jan-2020

Bei Erhebung personenbezogener Daten besteht eine Informationspflicht gegenüber den Personen, bei denen Daten – z.B. im Aufnahmeantrag – erhoben werden. Die Informationspflicht ist im Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung auferlegt. Die zu gebenden Informationen finden Sie hier: Info-gem-Art-13-DSGVO

Mitgliedern wird ein Mitgliedsausweis ausgestellt. 

Der Mitgliedsausweis ist nicht übertragbar und ist nur mit dem Personalausweis gültig. Der Mitgliedsausweis bleibt Eigentum des Vereins und ist nach Beendigung der Mitgliedschaft dem Verein zurückzugeben.