Unsere Fahrer

Bisher haben sich 15 Mitbürger und Mitbürgerinnen gemeldet, die den BügerBus fahren möchten. Es werden noch weitere Fahrerinnen und Fahrer (w,m,d) dringend gesucht. Schauen Sie sich das folgende Dokument an: Fahrerwerbung-Jan20

Hinweis: Es kann zum ehrenamtlichen Fahrdienst eingesetzt werden, wer seit mindestens 2 Jahren im Besitz des EU/EWR-Führerscheins der Klasse B (früher III) ist.  Die alten Führerscheine (grau, rosa) werden nicht akzeptiert. Zusätzlich muss das als Fahrer eingesetzte Personal im Besitz des Personenbeförderungsscheins (Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung) sein.

Der Personenbeförderungsschein ist durch jede Person selbst zu bei dem Landkreis zu beantragen, in dem der Hauptwohnsitz ist; für unseren Verein in der Regel beim Straßenverkehrsamt des Landkreises Stade. Dem Antrag ist ein Führungszeugnis mit dem Verwendungszweck „Erteilung der Fahrerlaubnis zur Personenbeförderung“ beizufügen. Das Führungszeugnis ist beim für den Hauptwohnsitz zuständigen Einwohnermeldeamt durch jede Person selbst zu beantragen. (Udo Voigt hat dazu allen angehenden Fahrerinnen und Fahrern eine „Bestätigung der ehrenamtlichen Tätigkeit“ zur Vorlage im Rathaus der Samtgemeinde Apensen – Einwohnermeldeamt – ausgehändigt. Die Samtgemeinde übernimmt dankenswerterweise die Kosten für das Führungszeugnis.) Die für den Erwerb des Personenbeförderungsscheins entstehenden Kosten sind zunächst selbst zu verauslagen und werden anschließend durch den Verein zurückerstattet. Bitte entsprechende Belege vorhalten, damit der Kassenwart eine ordnungsgemäße Buchung vornehmen kann.

Um den Personenbeförderungsschein erwerben zu können, müssen sich alle zukünftigen Fahrerinnen und Fahrer einer betriebsärztlichen Untersuchung (Gutachten über die körperliche und geistige Eignung einschl. Sehtest, Hörtest und Reaktionstest) unterziehen.

Der Fahrdienstleiter des Vereins, Udo Voigt, hat einen zentralen Untersuchungstermin am 28.05.2020 hier in der Samtgemeinde organisiert.

Durchführender Arzt ist Herr Dr. Hein aus Lamstedt, der mit einem insgesamt 4-köpfigen Team die Untersuchungen vornimmt.

Ort für die Untersuchungen: Gemeindeverwaltung der Gemeinde Sauensiek (Vietshof Sauensiek), Kornscheune, Im Dorfe 27 21644 Sauensiek.

Die Untersuchung soll gestaffelt wie folgt durchgeführt werden:  2 Fahrer  beginnend  08:00 Uhr , dann 08:30 Uhr der 3. Fahrer. Weiter alle 20 Minuten ein Fahrer.

Also  08:50  /  09:10  /  09:30  /  09:50  /  10:10  /  10:30  /  10:50  /  11:10  /  11:30  /  11:50  /  12:10  /  12:30  /  usw.  In Abhängigkeit von der Gesamtzahl alle 20 Minuten.  Udo Voigt erstellt den Ablaufplan in Abhängigkeit der Terminwünsche der angehenden Fahrerinnen und Fahrer.

Zur Untersuchung bitte mitbringen: eine Kopie des Personalausweises; Diabetikerheft (nur Diabetiker); Auflistung der einzunehmenden Medikamente; Brillenpass – sofern vorhanden (nur Brillenträger).

Wer an diesem zentralen Untersuchungstermin nicht teilnehmen möchte oder kann, wird gezwungen sein, einen Untersuchungstermin in Eigenregie zu organisieren. Nach Informationen von Dr. Hein beträgt die Wartezeit etwa 4 bis 6 Wochen. Kontaktdaten Dr. Hein für einen Untersuchungstermin: Dr. Hans-Christian Hein, Große Straße 8, 21769 Lamstedt  Tel.: 04773 – 7777 (bitte darauf hinweisen, dass es sich um eine zu untersuchende Person des BürgerBus-Vereins Apensen handelt). Selbstverständlich kann auch ein anderer zu dieser Untersuchung autorisierte Arzt konsultiert werden.

Zur Schulung der angehenden Fahrerinnen und Fahrer hat die Feuerwehr Apensen einen Auffrischungslehrgang zur Ersten Hilfe über ca. 4 Stunden angeboten. Dieses Angebot nimmt der BürgerBus-Verein gern in Anspruch. Ein Termin für diesen Auffrischungslehrgang wird durch Udo Voigt organisiert.

Der Verein schließt mit jeder Fahrerin und jedem Fahrer einen formlosen Fahrervertrag. Der Inhalt ist hier zu sehen: 200313-Fahrervertrag-Druck